Erstkommunion

 
 

Am Wochenende nach Ostern wird in unserer Pfarrei das Fest der Erstkommunion gefeiert, ein Ereignis, das für die Kinder der 3. Klasse, die zum ersten Mal an der eucharistischen Mahlgemeinschaft teilnehmen dürfen und für ihre Familien eine grosse Rolle spielt. Von Bedeutung ist das Fest der Erstkommunion  aber auch für die ganze Pfarreigemeinschaft, die an diesem Tag erlebt, dass Kinder in die Glaubens- und Feiergemeinschaft der Kirche aufgenommen werden.

 

Die Erstkommunion soll ein besonders schönes Erlebnis werden, darüber sind sich alle Beteiligten einig. So ist die Vorbereitung auf dieses Fest im Religionsunterricht eine Zeit intensiver Beschäftigung mit grundlegenden Themen des Glaubens und des Pfarreilebens. Über einen langen Zeitraum hinweg werden die Kinder mit dem Ziel auf dieses Fest vorbereitet, sich in der Gemeinschaft der Glaubenden aufgehoben zu fühlen,  am Glaubensleben der Pfarrei teilzunehmen und ihnen einen Zugang zur Liturgie zu eröffnen, damit sie in Zukunft in Freude und mit Begeisterung Gottesdienste mitfeiern.

 

Nebst dem Religionsunterricht werden die Kinder auch behutsam in die verschiedenen, liturgischen Feierformen herangeführt, werden mit in das Geschehen einbezogen, feiern gemeinsam mit ihrer Gruppe (z.B. in der Sonntigsfiir), mit ihren Eltern (z.B. am Einkehrtag, oder am Hohen Donnerstag) mit allen, die sich mit den Erstkommunionkindern verbunden wissen. In einem speziell für sie vorbereiteten Aufnahmegottesdienst stellen sich die Erstkommunionkinder der Pfarrei vor und machen damit deutlich, dass sie jetzt ganz besonders zur Pfarreigemeinschaft gehören. Ein zentrales Symbol mit den Namen der Erstkommunikanten konkretisiert das jeweilige Thema der Vorbereitungszeit und begleitet die Kinder bis zu ihrem Festtag. 

 

Vorbereitungsjahr zum Weissen Sonntag 2020.pdf