Firmung

 
 

Bei wichtigen Entscheidungen in unserem Leben und auch an verschiedenen Lebensübergängen wie etwa Schulwechsel, Eintritt in die Oberstufe oder Beginn einer Lehre, tut es gut zu spüren: JA, ich bin auf dem richtigen Weg.

Die Kirche möchte dabei mit verschiedenen Zeichen spürbar und sichtbar machen: GOTT ist bei dir; Er begleitet dich auf deinem Weg den du begehst.

Solche Zeichen sind auch Sakramente.

 

Das Sakrament der Firmung

Was schenkt uns eigentlich die Firmung ?

 

In der TAUFE hat Gott zu uns persönlich in besonderer  Weise JA gesagt. Die Taufe will uns die Liebe Gottes zu uns Menschen zeigen. Gott will uns durch unser ganzes Leben begleiten, indem Er uns seinen Geist – den Heiligen Geist – schenkt. Das sagt der Taufspender beim Taufakt, den Namen des Kindes nennend: NN. Ich taufe dich im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.“ Mit der Taufe zeigen die Eltern: Ja wir möchten, dass unser Kind aufgenommen wird in die Gemeinschaft der Kirche und, dass es im Glauben aufwächst. Sie erklären sich also bereit, dem Kind, zusammen mit den Paten, die christlichen Werte weiter zu geben.

 

Die FIRMUNG ist ein Zeichen dafür, dass Gott uns im Heiligen Geist  nahe ist. Im Firmalter sind die Kinder/Jugendlichen fähig ihren Glauben selber zu bekennen. Sie können verstehen was mit dem Empfang des Firmsakramentes geschehen wird: Gott will uns stark machen  firmare – stärken,  damit wir immer mehr Zeuginnen und Zeugen unseres Glaubens werden. Er unterstützt uns in unserem Bemühen als Christ, als Christin zu leben. Mit anderen Worten können wir sagen, mit der Hilfe Gottes, mit seiner Kraft in uns, können wir immer mehr Verantwortung für unsere Lebenshaltung und Lebensgestaltung übernehmen. Wichtig dabei ist natürlich, dass wir uns immer wieder mit Ihm verbinden und um seinen Beistand bitten!

 

Die Firmvorbereitung

Jede Firmvorbereitung ist geprägt durch die Zusammensetzung der Firmkinder und die Mitwirkung der Eltern und anderer Begleitpersonen. Es geht vor allem darum, miteinander eine vertiefte Gemeinschafts- und Glaubenserfahrung in der Pfarrei zu machen.

Zu dieser Vorbereitung gehören in unserer Pfarrei verschiedene ausserschulische Anlässe wie Aufnahmefeier für den Firmweg, Mithilfe in Gottesdiensten, soziale Einsätze, Begegnungsabend mit dem Firmspender, Versöhnungsfeier, besondere Vorbereitung auf den Firmtag etc.

 

Der Firmtag

Höhepunkt der Firmvorbereitung ist sicher der Firmtag. Er soll zu einem Festtag werden, der bei den Kindern/Jugendlichen in besonderer Erinnerung bleiben wird. Deshalb sind nebst den Firmlingen viele helfende Hände für die Vorbereitung dieses besonderen Tages beteiligt. Eindrücklich ist immer von Neuem, wenn der Firmspender den jungen Menschen im Auftrag der Kirche den Heiligen Geist zusprechen darf mit den Worten: NN. Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist…“